AfD mehrfach wiederholt nur widerlich



Mehrfach nur widerlich, was die stellvertretende AfD-Bundestagsfraktionschefin Beatrix von Storch und die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel zum Jahresstrat 2018 wieder einmal von sich geben: "Was zur Hölle ist in diesem Land los? Wieso twittert eine offizielle Polizeiseite aus NRW auf Arabisch. Meinen Sie, die barbarischen, muslimischen, gruppenvergewaltigenden Männerhorden so zu besänftigen?", schrieb von Storch per Twitter am Silvesterabend über einen Tweet der Kölner Polizei. Sie wurde daraufhin wegen "Verstoß gegen Regeln über Hass-Inhalte". vorübergehend gesperrt und beklagt hier in Facebook- chronifiziert populistisch: Nun also zensiert, am ersten Tag des #NetzDG (Heiko Maas) der Fraktionsvorsitzenden und der Stellvertreterin #AfDim Bundestag den Garaus gemacht. In einem Solidaritäts-Tweet von Frau Alice_Weidel, Vorsitzende der AfD im Bundestag: „ "Das Jahr beginnt mit dem Zensurgesetz und der Unterwerfung unserer Behörden vor den importierten, marodierenden, grapschenden, prügelnden, Messer stechenden Migrantenmobs, an die wir uns gefälligst gewöhnen sollen. Die deutsche Polizei kommuniziert mittlerweile auf Arabisch, obwohl die Amtssprache in unserem Land Deutsch ist."

Dass es Probleme mit geflüchteten jungen Menschen aus arabischen Ländern (vor allem auch in größeren Städten wie Berlin, Frankfurt, München -und/oder auch im westfälischem Ruhrgebiet) gibt, ist bekannt und auch, dass in Berlin arabische Studenten lautstark ihren jüdischen Mitstudenten gegenüber Adolf Hitler wegen des Holocausts lautstark lobten, doch die populistischen Verallgemeinerungen der AfD Spitze sind zügellos menschenverachtend. Scheinbar steckt die AfD immer noch Anti-Islam-Kurs ihres verächtlichen Bundestagswahlkampf fest – nichts anderes hat sie auch zu bieten.

Bildquelle: Netz / Kollage und Schrift "Ich"


Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen