Als Gastredner auf der Kundgebung gegen die sog. Montagsspaziergänger



Das Bündnis "Keinen Meter den Nazis in Münster" lud heute abermals zur Kundgebung anlässlich des Aufmarsches der als "Montagsspaziergänger" deklarierten Impfgegner, deren "Pseudospaziergänger" sich jeden Montag auf Münsters "Domplatte" mit Laternen und Fackeln zum "Pseudospaziergang" durch die Innenstadt zusammenschließen.

Ich danke dem Bündnis für die Gelegenheit, erneut Tacheles an die Pseudospaziergänger richten zu können.

Eine lohnende Gegenkundgebung, die gut besucht war. 

Ich hoffe, dass die Pseudospaziergänger hier und über Münster hinaus doch irgendwann unsere Appelle begreifen und damit aufhören, die dringend notwendigen Maßnahmen gegen die Coronapandemie mit der Judenverfolgung der Nationalsozialisten zu vergleichen.

Sie sollten sich stattdessen endlich impfen lassen und mit uns einen solidarischen Beitrag dafür leisten, dass wir alle hoffentlich bald in unseren gewohnten Alltag zurückkehren können.


Galerie

Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen