Buchempfehlung: „Die Autoritäre REVOLTE Die neue Rechte und der Untergang des Abendlandes.“



 

Ein empfehlenswertes Buch von Volker Weiß „Die Autoritäre REVOLTE Die neue Rechte und der Untergang des Abendlandes.“ Heute auch in der WN 17.01.2018 unter Kultur / Gelesen „Die neue Rechte Gefährliches Sammelbecken“ vorgestellt. Ich zitiere: „(…) Aus den Auftritten der neuen Rechten, etwa im jüngsten Wahlkampf, lässt sich ablesen, wie deren Strategie aussieht. Dazu gehört das Spiel mit Gefühlen und Ängsten dazu zählen Klischees und Pauschalurteile gegen Ausländer und dem Islam, dazu passt das gezielte Zündeln mit völkischen Begriffen und das penetrante Anrennen gegen einen vermeintlichen Mainstream. (Auch der Begriff des „Abendlandes“ ist (…) Anmerkung Sharon Fehr) „…höchst schwammig, zumal in der Vergangenheit schon immer für neue Zwecke politisch wie militärisch missbraucht wurde. (…) Je konkreter Volker Weiß die Denkweise der neuen rechte und ihre Traditionslinien benennt, um so besser wird das Buch. (…)“.

Dazu die „Die Zeit“: „(…) Volker Weiß’ Buch Die autoritäre Revolte ist sorgfältig recherchiert und klar und verständlich geschrieben. Man lernt viel. Jedem sei es empfohlen, der sich ein genaueres Bild von den weltanschaulichen Prämissen und ideengeschichtlichen Herkünften der rechtsautoritären Bewegungen der Gegenwart machen möchte. (…)“. Noch Fragen?

Weitere Rezensionsnotizen hier:

https://www.perlentaucher.de/buch/volker-weiss/die-autoritaere-revolte.html


Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen