Demonstranten blockieren Neonazis in Spandau 19.08.17 | 22:02 Uhr



Neonazis sind zum 30. Todestag des Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß am Samstag durch Berlin-Spandau marschiert. Ihr eigentliches Ziel erreichten die Neonazis nicht. Sie wurden von rund tausend Gegendemonstranten blockiert.

Etwa tausend Menschen aus linken Gruppen haben am Samstag eine Neonazi-Demonstration in Berlin-Spandau weitgehend blockiert. Die Gegendemonstranten waren in der Nähe des Bahnhofs gestartet, wo sich auch die Rechtsextremisten zu einem Aufmarsch für den Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß versammelt hatten. Während des Aufmarsches wurden die Neonazis immer wieder durch Blockaden von den Gegendemonstranten gestoppt. Laut Polizei hatten sie deswegen ihre Route geändert.

Mehr hier: https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/08/rudolf-hess-demo-neonazis-spandau-linksextreme-gegendemonstratio.html


Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen