Dankesworte von Sharon Fehr, Vors. nach den Wahlen 04.07.2010



Liebe Gemeindemitglieder, Shalom

vielen DANK! Vielen Dank für das mir erneut entgegengebrachte Vertrauen. Vielen Dank für Ihre Stimme und Ihre Unterstützung.

Das Ergebnis ehrt und freut mich. Es überträgt mir aber auch gleichzeitig viel Verantwortung. Ich werde mich von ganzem Herzen und, soweit mir neben meinem Hauptberuf möglich, mit aller Kraft bemühen, Ihre Erwartungen zu erfüllen.

Ganz besonders möchte ich meinen bisherigen Vorstandskollegen Herrn Rudolf Anapolski und Herrn Anatoiy Bekker danken, die mich in der Vergangenheit erfolgreich unterstützt haben.

Den neugewählten Mitgliedern der Gemeindevertretung wünsche ich Kraft und Ausdauer, die vielfältigen Gemeindeaufgaben gemeinsam mit dem Vorstand umzusetzen und neue Ideen für ein lebendiges Leben in allen Bereichen unserer Gemeinde (religiös, kulturell, sozial) zu entwickeln.

Mir persönlich wünsche ich, dass ich weiterhin auf Ihre Hilfe, auf Ihr Urteil und auf Ihre Ideen zählen darf, dies vor allem auch im Hinblick auf das Jubiläumsjahr 2011, in dem sich zum 50. Mal das Einweihungs-datum der neu errichteten Synagoge Münster jährt.

Ich freue mich auf die vor uns liegende Arbeit, danke Ihnen noch einmal für Ihr Vertrauen.

Shalom
Ihr
Sharon Fehr
Vors.


Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen