An der Schwelle zum neuen Jahr 5777



Kaum zu glauben, doch es ist wahr: Ein jüdisches Jahr neigt sich dem Ende, das Nächste beginnt nach unserem jüdischen Kalender in wenigen Stunden. Eine Tür schließt sich, eine andere, eine Neue öffnet sich. Ein neues Jahr beginnt.

Auf Hebräisch bedeutet Rosch Ha-Shana wörtlich übersetzt "Kopf des Jahres", und sein Name deutet darauf hin, dass er der Anfang des jüdischen Jahres ist.

Unsere nicht jüdischen Nachbarn bekommen es kaum mit. Denn das neue Jahr kommt bei uns nicht laut daher. Keine bunten Ballons, kein Feuerwerk, keine Luftschlangen, kein Rummel um Glücksklee, Schornsteinfeger und Marzipanschweinchen.

Nach dem G``ttesdienst am Abend von Rosch Ha-Shana versammelt sich unsere Gemeinde im Festsaal zum Fest-Kiddusch (Segensspruch über Wein und Brot (Cahlle/Challot). Damit wir das Festessen an festlich gedeckten Tischen eingeleitet.

Den größten Teil am nächsten Morgen des 1. Neujahrtages verbringen wir in unserer Synagoge mit viel Gebeten und wunderschönen Gesängen.

An den beiden Neujahrstagen bis Jom Kippur (Versöhnungstag) versuchen wir gestärkt durch die gemeinsamen Gebete unsere Sünden und „Untaten“ wieder gut zu machen, denn nach unserem Glauben verzeiht G`` tt einem erst, wenn man/frau sich vorher mit seinen Mitmenschen versöhnt hat, mit denen man/frau sich gestritten oder denen man/frau Unrechtes zugefügt hatte. Und als Zeichen der Reinheit, der Buße vor Gott und der Freiheit von Sünden ist die Synagoge weiß geschmückt und kleiden auch wir uns überwiegend in weiß.

Unser Neujahresanfang ist neben Umkehr und Buße auch geprägt von Optimismus und viel Hoffnung, dass das neue Jahr uns viel Freude, die Erfüllung all unserer Wünsche bringen und den Zusammenhalt unserer jüdischen Community stärken möge.

Ich wünsche in diesem Sinn all meinen Freunden hier im Netz
ein gutes und süßes neues Jahr in Frieden /be Shalom!

Schana Towa umetuka -

&  Ketiwa wechatima towa" ("Mögest du eingeschrieben sein, und besiegelt werden für ein gutes Jahr").

wünscht Euch Sharon
Bildquelle: "Ich"

Ps.: G``ttesdienstzeiten zu den Hohen Feiertage s. Gemeinde intern (Log-In Bereich).


Galerie

Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen