Besuch der gymnasilalen Jahrgangsstufe 8 im Kardinal von Kalen Gymnasium in Hilturp/Münster



Ich bin in das Kardinal von Galen Gymnasium eingeladen, um der Jahrgangsstufe 8 des Gymnasiums Fragen zur Jüdischen Religion zu beantworten. Die Schüler*innen hatten unsere Synagoge zu einer Führung bereits besucht und möchte erworbenes Wissen aus dieser Führung und ihrem Religionsunterricht vertiefen.

Ich nehme diese Einladung sehr gerne an und zeige den Schüler*innen mitgebrachte Gegenstände aus unserem jüdisch religiösen Alltag wie: Gebetsmantel, Tefilin, Sidur (Gebetbuch), eine Menorah und Chnaukkia u.v.a.m. Die Schüler*innen konnten die Gegenstände in die Hand und genau unter die Lupe nehmen.

Gemeinsam mit den Schüler*nnen erlätere ich die Bedeutung der mitgebrachten Gegenstände. Darüber hinaus hatten die aufgewckten Schüler*innen mit ihrer Lehrerin Fragen an mich vorbereitet wie: warum Juden im Gebetsmantel beten und Gebetsriemen sowohl um den Kopf als auch um den Harm/Hand wickeln; warum es im jüdischen Haushalt eine fleischige und eine milchige Küche gibt; wer ist oder wie wird man Jude; warum Mädchen früher religionsmündig sind als Jungen und viele andere Fragen mehr.

Für die Lehrerin erstaunlich, dass die Schüler*innen gar bereit waren, die Pausenglocke zu ignorierten, um noch alle offenen Fragen an mich los werden zu können.

Es waren zwei interessante Schukstunden gewiss auch für mich und ich hoffe sehr auch für alle die vielen ineressierten Schüler*innen des KvG Gymnasiums.


Galerie

Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen