67. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung/ für Bild klick hier



Reich-Ranicki beschreibt den Schrecken des Ghettos.

Zum 67. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz hat der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki eine bewegende Gedenkrede vor dem Bundestag gehalten.

Der 92-Jährige schilderte in einfachen wie eindrucksvollen Worten die Anfänge des Warschauer Ghettos, das nur einen Zweck verfolgte:

  Die Ausrottung der größten jüdischen                      Gemeinde Europas.


Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen