50 Jahre diplomatische Beziehungen Israel / Deutschland



Anlässlich des 50jährigen Bestehens der diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und Deutschland zu einer besonderen Konzertveranstaltung mit Musiker/in aus Rishon le Zion in den Festsaal der Jüdischen Gemeinde ein.

Am Piano:  Marina E. / Klarinette: Illya Sch. / Fagott: David G. mit Werken von R. Schumann, F. Medelsohn…

Wir freuen uns, dass anlässlich dieses Jubiläums in Deutschland in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Sport und Jugend in den nächsten Wochen vielfältige Veranstaltungen stattfinden.

Den vielen Anfeindungen zum Trotz hat Israel sich zu einem demokratischen und weltoffenen äußerst erfolgreichen Staat entwickelt und bildet heute eine „Insel der Demokratie und Menschenrechte im Nahen Osten.“

Es dauerte nur wenige Minuten, bis das Trio das Publikum alles um sich herum vergessen ließ und fest im „Griff“ hatte Trotz des kurzfristigen Komplettausfalls der Violine tat dies dem Konzertabend keinen wirklichen Abbruch. Dass Klarnette und Fagott sich in so wunderbarer Weise ergänzen und im Solo miteinander grandios harmonieren war sicher auch den beiden großartigen Konzertanten Illya und David zu danken.

Nach Szenenapplaus und stehenden Ovationen nach Ende des Konzerts gab es auch eine großartige Zugabe. David flüstert abschließend in s Ohr: "Wir nehmen euch als Publikum mit auf unser nächstes Konzert". Mein Wunsch zum Ende meines Grußwortes: Vergessen wir nie: Israel gehört unseren Herzen!

Wir danken dem Vorstand der DIG Frau Knust, Frau Foerster, Herrn Hake, Herrn Schilling: Todah rabah :-)


Galerie

Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen