Acht Tage vor Rosh Ha Shana 5779 gemeinsam auf unseren Jüdischen Friedhöfen



 Auch in unserer Jüdischen Gemeinde in Münster ist es Brauch, am Sonntag vor Rosch Ha Shana (Jüdisches Neujahr) unsere Jüdischen Friedhöfe zu besuchen. Das war heute am Sonntag, dem 02.09.2018. Wir stehen an der Schwelle zum neuen Jahr 5779 (2018/19). Diese Zeit und wie auch die ersten zehn Tage nach Rosch Ha Shana stehen ganz im Zeichen der Reue, der Buße und der Umkehr. Es sind Tage, an welchen wir mehr als vielleicht sonst an die Verbindung zwischen G``tt, der unser Volk aus Ägyptenland, aus der Knechtschaft, geführt, befreit hat, denken. Zudem bereiteten wir uns auf den Tag des g‘‘ttlichen Gerichts vor, beten verschiedene Gebete an den Gräbern unserer Verstorben und bitten G``tt, alle unsere Verstorbenen s.A. in den Bud des ewigen Lebens mit einzubinden.
Ein jüdisch nachdenklicher, ein würdiger gemeinsamer Vormittag mit Sonnenschein und strahlend blauem Himmel -auch über unsere Jüdischen Friedhöfe- wird uns in Erinnerung bleiben.

 


Galerie

Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen