DIGITALER WEG ZU MÜNSTER JÜDISCHER GESCHICHTE



Durch die Corona-Pandemie immer wieder verschoben. Doch heute war es so weit: Heute, am 14. April 2021 konnten wir Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW, Frau Ina Scharrenbach, auf unserem Jüdischen Friedhof in Münster herzlich begrüßen. Anlass ihres Besuches war die Überreichung eines zweckgebundenen Zuwendungsbescheides des Landes NRW an den „Verein zur Förderung des Jüdischen Friedhofs an der Einsteinstr. Münster“ in Höhe von 240.000€. Mehr dazu siehe Link: Begrüßung durch die Vors. des Vereins, Frau Prof. Dr. Marie Theres Wacker:

http://www.juedischer-friedhof-muenster.de/juedische-heimat-muenster/begruessung-wacker/

Begrüßung Sharon Fehr Vors. der JGM:

http://www.juedischer-friedhof-muenster.de/juedische-heimat-muenster/grusswort-fehr/

Danksagung Frau Prof. Dr. Marie Theres Wacker:

 

http://www.juedischer-friedhof-muenster.de/juedische-heimat-muenster/dank-wacker/

Bericht auf der Website der Stadt Münster/ Villa ten Hompel von Stefan Querl

„Nachdenken und Gedenken / Neue Möglichkeiten auch auf digitalen Wegen: Augmented reality.“

Link:

 

https://www.stadt-muenster.de/villa-ten-hompel/projekt-des-foerdervereins-juedischer-friedhof-muenster

Bericht: Kirche und Leben von Karin Weglage:

Link:

https://www.kirche-und-leben.de/artikel/digitaler-weg-zu-muensters-juedischer-geschichte-land-gibt-224000-euro


Galerie

Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen