Israeltag mit Konzert in der Jüdischen Gemeinde in Münster



Es ist der 19. Mai 2019. Israel feiert den 71. Geburtstag der Staatgründung. Dies war Anlaß, in unsere Jüdische Gemeinde zu einem Konzert einzuladen.

Der große Saal des Friedens היכל השלום füllte sich bis auf den letzten Platz.
Das Duo Batja & Eckard Lorenzen aus Tel Aviv/Rishon Le Zion, führten Stücke israelischer und deutscher Komponisten auf.

Eingeladen hatte die Deutsch Israelische Gesellschaft Münster (DIG) und unsere Jüdische Gemeinde in Münster.
Amir Tadmor kam extra aus Israel. Er war der persönliche Referent Itzak Rabin s.A.

Bürgermeisterin Wendela - Beate Vilhjalmsson begrüßt Musik als die Verbindung zwischen allen Menschen, egal welcher Herkunft, welcher Religion und welcher Sprache. "Die Mitglieder der DIG und der JGMS haben keine Mühen gescheut, ein herausragendes Programm vorzubereiten". 
Der israelische Gast Tamir stellt die Friedensliebe Israels heraus, diese sei keine Träumerei wie auch die Mondexpedition in Israel Realität geworden sei.
Matthias Hake -Vorsitzender der DIG- äußert seine Besorgnis über die expansive Wahlpropaganda der Rechten für die bevorstehende EU-Wahlen.
Auch die Stellvertreterin der DIG, Regine Förster, ergriff das Wort. Sie hatte es ermöglicht, dass das Du Lorenzen -trotz Schwierigkeiten am Flughafen- zum Konzertabend rechtzeitig in Münster eintreffen konnte.
In meinem Grußwort (Deutsch-Hebräisch) bedauerte ich, dass Israel in den hiesigen Medien zu häufig mit Gewalt, Terror und Krieg in Verbindung gebracht wird. Der Blick für das Schöne im Land werde dadurch versperrt.

Nach dem Konzert, für das es minutenlange stehende Ovationen gab, wurde die israelische Nationalhymne gesungen und danach das israelische Buffet und die Tanzfläche (die Stühle mussten schnell beiseitegestellt werden) freigegeben.
In der Zwischenzeit bot Frau Voloj den Gästen eine Besichtigung des Synagogen-Innenraums an.

Ein berührender Konzertabend in unserer Jüdischen Gemeinde in Münster ging viel zu schnell zu Ende.
Allen Beteiligten und insbesondere Nina, unserer Küchenchefin mit Team, für das großartige israelische Buffet und dem Jungen Forum der DIG ein herzliches Dankeschön / Toda Raba / אלפי תודוד
Bild: "Ich"


 


Galerie

Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen