MIKE KHUNGER SEIT 19.06.2022 NEUER GESCHÄFTSFÜHRENDER VORSITZENDER



MIKE KHUNGER LEITET DIE JÜDISCHE GEMEINDE MÜNSTER  WN. vom 20.06.2022 / Bildquelle: Archiv JGMS  Bildzeile: Mike Khunger ist neuer Vorsitzender der jüdischen Gemeinde, als seine Stellvertreterinnen fungieren Dr. Karina von Hoensbroech ((r.) und Raisa Goldina (li.). 

-pd-da- "Münster. In der Jüdischen Gemeinde ist eine neue Zeit angebrochen:

Nach 28 Jahren als geschäftsführender erster Vorsitzender ist Sharon Fehr, wie angekündigt, nicht wieder zur Wahl angetreten.

Sein Nachfolger ist der 29-jährige Rechtsreferendar Mike Khunger, wie die Gemeinde am Sonntag mitteilte. 

Khunger habe bei der Wahl zur Gemeindevertretung mit 90 Prozent die meisten Stimmen erhalten, hieß es in der Pressemitteilung.

Die Jüdische Gemeinde Münster ist nach eigenen Angaben mit etwa 600 Mitgliedern die drittgrößte Gemeinde in Westfalen-Lippe.  

Für die Wahl des neuen Vorstands gab es ein zweistufiges Verfahren.

Zunächst wurde vor einer Woche (12.06.2022 Anmerk.: S.F.) in den Räumen der Gemeinde die neue Gemeindevertretung für die nächsten vier Jahre gewählt.

Gemäß Satzung der Jüdischen Gemeinde oblag es dem Gremium dann, sieben Tage später (19.06.2022 Anmerk.: S.F.) zu wählen.  Dem neuen Vorstand Khunger stehen nach Angaben der Jüdischen Gemeinde als erste Stellvertreterin Dr. Karina von Hoensbroech und Raisa Goldina zur Seite. 

In einem Wahlaufruf wünschte sich der scheidende Vorsitzende Fehr  "die Fortsetzung der Tradition unseres jüdischen Lebens in seiner großartigen Vielfalt; die Weiterführung der über viele Jahre gewachsene Offenheit und Kooperationsfreude mit unseren gesellschaftlichen Partnerinnen und Partner sowie die Wahrung des Friedens und der Gastfreundschaft als eine der zentralen DNA - Bestandteile jüdischen Lebens". 


Galerie

Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen