Gemeinde News

Aktuelles und Wissenswertes aus und von der Jüdischen Gemeinde Münster. Bleiben Sie auf den Laufenden.



Die zerstörte Synagoge in der Klosterstraße



Mit dem weiteren Mitgliederanstieg der Jüdischen Gemeinde Münster von ca. 150 im Jahr 1830 auf fast 400 im Jahre 1870 erwies sich das Bethaus in der Loerstraße als zu klein.

1877 kann die Jüdische Gemeinde ein zentral und landschaftlich schön gelegenes Grundstück zwischen Promenade und der Klosterstraße zum Bau einer neuen Synagoge erwerben. Nach einer etwa dreijährigen Bauzeit war ein Synagogenbau errichtet worden, der sich vor allem auf drei Faktoren stützten lässt:


Kontakt

Sekretariat 0251 - 44909

  • Mo.         Kein Publikumsverkehr
  • Di.          15:00 - 19:00
  • Mi.          09:00 - 13:00
  • Do.         14:00 - 18:00
  • Fr -         09:00 - 13:00

 Sozialbüro 0251 - 1449327

  • Di.           16:00 - 18:00
  • Mi.           10:00 - 12:00
  • Do.          15:00 - 18:00

 Vorstand

  • Sharon Fehr, Geschäftsf.   1. Vors.
  • Dr. Karina Hoensbroech     2. Vors.
  • Radolf Anapolskij                3. Vors.           
Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen