JAHRESTAG -heute vor einem Jahr: Eröffnungsfeier und Tag der Offenen Tür.



JAHRESTAG: Am 25. Oktober 2012 wurde der barrierefreie Umbau des Jüdischen Gemeindezentrums in Münster nach knapp einjähriger Bauzeit fertiggestellt. 

Drei Tage später, am Sonntag dem 28. Oktober 2012, feierte die Jüdische Gemeinde Münster so dann die Eröffnung des neuen und wesentlich erweiterten Gemeindezentrums in der Klosterstraße in Münster. 
Das war auf den heutigen Tag genau vor einem Jahr.

Viel Prominenz verfolgte die Übergabe des symbolischen Schlüssels durch den Architekt Nathan Schächter an die Jüdischen Gemeinde Münster als Bauherrin. 
Oberbürgermeister Markus Lewe brachte es in seiner Ansprache auf den Punkt: „Das Jüdische Leben der Jüdischen Gemeinde Münster ist in der Mitte der Stadtgesellschaft angekommen“.

An den Festakt schloss sich ein Tag der Offenen Tür an. Mehr als tausend Bürger der Stadt Münster nahmen das Angebot wahr, die Gemeinde einmal von innen zu sehen, Gespräche über jüdische Themen zu führen und den israelischen Basar (WIZO) zu besuchen. 
Allen, die uns ermutigt und auch finanziell unterstützt haben, sind wir fortwährend zu großem Dank verpflichtet. 

Nur wenige Wochen später besuchte der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, unsere Synagoge, um sich sowohl den Umbau und die Synagoge des Jüdischen Gemeindezentrums anzusehen (s. Album) als auch der Jüdischen Gemeinde Münster Achtung und Respekt zu bezeugen.


Galerie

Jüdische Gemeinde Münster
Einloggen