S t i c k - K u n s t "Jerusalem" Ursula von Saint George



Ihre Liebe zu Israel, zu Jerusalem der Hauptstadt jüdischen Lebens hat ihren Ursprung in Reisen durch das Land,so erklärt Frau Ursula von Saint George aus Münster bei der Präsentation und Übergabe eines Stick- Bildes, das die studierte Designerin als Schenkung der Jüdischen Gemeinde heute übergab.

Sticken ist ihre Leidenschaft und so lag es für Frau Ursula von Saint George  auf der Hand,  ihre große  tiefe   Verbunden-heit mit Jerusalem durch ein Kunstwerk Ausdruck zu verleihen.




Historische Zeichnung der früheren Synagoge Münster



Bild: Ruth Betz und ich bei der Übergabe der Zeichnung mit einem Lächeln für die Presse-Fotografen.




Gedenkstunde in der Synagoge Münster 9. Nov. 2012



Auch in diesem Jahr hatte die Gesellschaft für Christlich Jüdische Zusammenarbeit am 9. November zu einem Gedenken an den Ort eingeladen, wo vor 74 Jahren die Synagoge in Flammen aufgegangen war.

Mit Hans Kaufmann als einen Überlebenden der Schreckensjahre und einer Projektion eines Bildes mit einem Original-Stein aus dem Ziergiebel der zerstörten Synagoge Münster rückten die Schrecken des Grauens spürbar näher.




TAG DER OFFENEN TÜR: Ein Zeichen der Offenheit



Am Sonntag, 28. Oktober 2012 feierte die Jüdische Gemeinde Münster die Eröffnung des neuen und wesentlich erweiterten Gemeindezentrums in der Klosterstraße in Münster.




T A G D E R O F F E N E N T Ü R So, 28.10.2012



Zum ersten  Mal in ihrer 800 jährigen Geschichte präsentiert sich die Jüdische Gemeinde Münster mit einem „Nachmittag der offenen Tür“ der interessierten Öffentlichkeit.


Am Sonntag, 28. Oktober lädt die Jüdische Gemeinde Münster  im Anschluss an den Festakt anlässlich der Einweihung des erweiterten Gemeindezentrums zu einem Tag der offenen Tür in das Gemeindezentrum in der Klosterstr 8- 9 von 15:00 bis 19:00 Uhr sehr herzlich ein. 


Jüdische Gemeinde Münster
Willkommen
Einloggen